Krafttierreisen

- Corinna Veit -

Krafttierreisen, auch tiefe Imagination genannt, sind eine einfache Art, eingeführt durch einen Begleiter, auf die Suche nach den ureigenen inneren Bildern zu gehen. Die tiefe Imagination ist die Dimension des "Heilens". Es geht darum, sie sinnvoll zu nutzen. Von Geburt an sind wir mit ihr verbunden, um alle Verletzungen sofort zu heilen, um "ganz" durch das Leben gehen zu können. Die Tiere tauchen spontan auf, sie sind nicht von der bewussten Vorstellungskraft kreiert. Es wird nichts vorgegeben, und im folgenden auch nicht interpretiert. Die Kommunikation mit ihnen ist sehr oft überraschend, glückbringend, manchmal auch schmerzhaft, sie stöbert Ängste und Blockaden auf, die nicht länger unsere Kraft gefangen halten sollen. Sie geben Antworten und zeigen auf, wo wir gerade stehen, was für unsere Entwicklung gut ist und was wir möglicherweise vernachlässigt haben. Workshop 1: Finde Dein persönliches Krafttier Nach einer Einführung in die Methode machen wir uns auf die Suche nach unserem ganz eigenem Krafttier im Herzen. Workshop 2: Die persönlichen Krafttiere in Deinen Chakras und Heilkreis Nach einer Einführung und Vertiefung in die Methode machen wir uns auf die Suche nach einem Krafttier in jedem der sieben Energiezentren/Chakras. Anschließend bringen wir sie zu einem Treffen zusammen. Workshop 3: Innere Reisen im Patientengespräch anleiten Die Ausbildung befähigt Sie entweder kurz während einem Klientengespräch oder ausgiebig mit einem extra Termin bestimmte Themen des Patienten von ihm selbst und von Innen heraus mit Hilfe seiner eigenen inneren Bilder bearbeiten zu lassen. Ein wunderbares Werkzeug, das viele Heilpraktiker und Psychotherapeutische Berater täglich anwenden. In 3-er Gruppen üben wir selbst und abwechselnd das Begleiten der inneren Reisen – es geht also neben der eigenen Entwicklung auch um das persönliche Erfahren, welche Art der Begleitung nicht so gut – und welche gut funktioniert. Daraus kann jede/r seinen ganz eigenen Begleitungsstil entwickeln und lernt auf die Bedürfnisse und Persönlichkeit des “Reisenden” einzugehen.