Qi Gong

- Udo Bayer -

„Qi Gong“ heißt so viel wie „Arbeiten an und mit der Lebensenergie“ und stellt ein System aus verschiedenen heilgymnastischen, atemtherapeutischen und meditativen Übungen dar. Das Ziel ist dabei die Lebensenergie „Qi“ zu harmonisieren, um die Gesundheit zu erhalten und zu schützen oder sogar Krankheiten und Unstimmigkeiten im Qi-Fluss zu beseitigen. Die Harmonisierung kann sowohl durch äußere Übungen, welche als „Wai Gong“ wie z.B. gymnastische Übungen und Atemübungen erfolgen. Die inneren Übungen werden als „Nei Gong“ bezeichnet, hierunter kann man die Meditation und die Suggestion (Vorstellung bestimmter Bilder), einordnen. Das Qi Gong ist eine tragende Säule der traditionellen chinesischen Medizin, welche in sich das Jahrtausend alte Wissen der Taoistischen Schamanen und buddhistischen Priester vereint. Qi Gong wird präventiv und therapeutisch eingesetzt. Ärztinnen und Ärzte, Heilpraktiker/innen, Psychologische Berater/innen, Masseurinnen und Masseure, Betreuer/innen in Pflege und Trainer/innen im Fitness- und Wellnessbereich nutzen die Wirkungen der Methode in zunehmendem Umfang.